Das Rätsel des Swings – Jazz im sogenannten ‚Orient‘

Preliminary note / Vorbemerkung: This article again is monolingual. There’s a translation coming up and by asking me, you’ll speed up the process – this is the internet; an interactive space, so don’t be shy. Dieser Artikel ist der Versuch, eine wissenschaftliche Arbeit im Internet zu publizieren. Dies ist zwar auch über Portale wie academia.edu möglich aber… Weiterlesen Das Rätsel des Swings – Jazz im sogenannten ‚Orient‘

Research 2.0 | Wissenschaft 2.0 – Part 2

Preliminary note / Vorbemerkung: This article is monolingual. If you’d like a translation just let me know. Dieser Beitrag ist einsprachig / diesmal ausgleichend in Englisch. Auf Wunsch kann ich auch eine Übersetzung bereitstellen. To keep all the material published on one’s subject(s) organized is maybe the most important quest for everyone doing research in the… Weiterlesen Research 2.0 | Wissenschaft 2.0 – Part 2

Research 2.0 | Wissenschaft 2.0 – Teil 1

Preliminary note / Vorbemerkung: This article is monolingual. If you’d like a translation just let me know. Auch wenn die weibliche Form gewählt wurde, darf man die männliche Form dazu denken. Ausgleichende Genderschreibweise. In letzter Zeit unterhalte ich mich immer öfter mit Kolleginnen über die Möglichkeiten der wissenschaftlichen Arbeit nach der digitalen Revolution. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht einfach… Weiterlesen Research 2.0 | Wissenschaft 2.0 – Teil 1

APHORISMS AND OTHER THOUGHTS (PART 5) | APHORISMEN UND ANDERE EINFÄLLE (TEIL 5)

„Everything is new, if you just understand to see this old planet with young eyes. No morning has ever been gateway into an old day.“ „Alles ist neu, wenn man nur versteht, mit jungen Augen diese alte Welt anzuschauen. Kein einziger Morgen eröffnet einen alten Tag.“ Another result of a quote. I thought it would… Weiterlesen APHORISMS AND OTHER THOUGHTS (PART 5) | APHORISMEN UND ANDERE EINFÄLLE (TEIL 5)

APHORISMS AND OTHER THOUGHTS (PART 4) | APHORISMEN UND ANDERE EINFÄLLE (TEIL 4)

„Patience is not about tolerating a situation unconditionally. True patience is always bound to the active improvement of the circumstances.“ „Geduld heißt nicht, eine Situation bedingungslos zu ertragen. Wahre Geduld ist stets an die aktive Verbesserung der Umstände gebunden.“ The result of a quote from Thomas Alva Ogdenson (or „Edison“, since the patronymic system was… Weiterlesen APHORISMS AND OTHER THOUGHTS (PART 4) | APHORISMEN UND ANDERE EINFÄLLE (TEIL 4)

Practical Post-Consumption Part 2 | Praxis des Post-Konsums Teil 2

And again there’s a post about the long lasting topic of this blog – „post-consumption“ (aka „the mix of DIY, ecological lifestyle and an overall conscious way of using resources“). The basic ideas will be known to the frequent reader and everyone else might find them here: https://alfredraddatz.wordpress.com/2014/11/13/post-consumption-manifest/ So what’s the deal today? This time you’ll find a little inspiration for… Weiterlesen Practical Post-Consumption Part 2 | Praxis des Post-Konsums Teil 2

APHORISMS AND OTHER THOUGHTS (PART 3) | APHORISMEN UND ANDERE EINFÄLLE (TEIL 3)

It’s time to share some thoughts and ideas with the world. So the series of aphorisms continues with the round three: „The dull and shallow mind seeks rules and formalities as a cage in which to act.“ It’s not Shakespeare but that’s the beauty – plain & simple in words, vast & complex in meaning.… Weiterlesen APHORISMS AND OTHER THOUGHTS (PART 3) | APHORISMEN UND ANDERE EINFÄLLE (TEIL 3)